zu verführen
Die Artikel 
Hi-Tech
Die Autos
Das Business und die Finanzen
Die Haushaltstechnik
Das Haus und die Wohnung
Die Medizin
Die Mode und der Stil
Die Psychologie
Verschiedenes
Der Sport
Der Tourismus
Die digitale Technik
Die Psychologie der Persönlichkeit  Die Psychologie der Beziehungen   
Die Navigation
Die Werbung

























Wie den Mann zu verführen

Es ist bewiesen, dass je Sie sich öfter mit "der physischen" Liebe beschäftigen, desto Sie länger seid Sie halten sich in der Euphorie von der Empfindung der Liebe "geistig auf". Dazu wird es um vieles einfacher sein, die auf der ebenen Stelle entstehenden Probleme mit dem Ehemann zu entscheiden. Sie empfinden den emotionalen Aufstieg, das Plätschern der positiven Emotionen und, dazu, Sie festigen die Immunität.

Gestehen Sie ein, das Leben wird um vieles heller sein, wenn es in ihr die Stelle für ergreifenden Sex gibt! Doch ist es seit langem bekannt, dass Sex die emotionale Verbindung festigt, nimmt den Reiz ab und beruhigt die Ängste. Infolge seiner werden die Konflikte um vieles schneller geglättet, es geht das Missverständnis verloren. Und, statt wegen der kleinen Mängel des Mannes abgeärgert zu werden, Sie beginnen, die Aufmerksamkeit auf seinen positiven Qualitäten zu betonen. Sie sagen nicht, dass es sie nicht gibt, doch wären Sie dann zusammen nicht!

Aber warum sind mit den Jahren diese Empfindungen langsam, aber sicher im Abklingen? Das sexuelle Leben bringt das Vergnügen nicht und verwandelt sich in die Verpflichtung. Gerade es ist das größte Übel eben! Aber wenn Sie schaffen werden, die sexuelle Sucht zwischen Ihnen und dem Mann zu beleben, so werden sich auch die übrigen Probleme schneller entscheiden.

Warum geht die Leidenschaft verloren?

Stellen Sie vor, Sie mit dem Mann im Bett. Es fängt das Präludium an und plötzlich verstehen Sie, dass geschehend Sie gar nicht anregt. Und der einzige Wunsch, der Sie bewältigt – abzuwenden und einzuschlafen. Prüfen Sie nach, die ähnlichen Empfindungen kann und Ihr Ehemann erproben. In solcher Situation braucht man, nicht in Panik zu verfallen, versuchen Sie besser, die Gründe des plötzlich verlorengehenden Wunsches zu verstehen. Möglich hat in der banalen Müdigkeit, das unangenehme Gespräch mit dem Chef oder im plötzlichen Erwachen der alten Besorgnisse hingetan. Die Probleme des ähnlichen Geschlechtes kommen bei einem beliebigen Paar vor, und ein einziger und richtiger Ausgang wird das aufrichtige Gespräch. Es wäre wünschenswert, dass er stattgefunden hat solange, bis Sie sich ins eheliche Bett begeben werden. Dann können Sie die Situation vermeiden, die höher beschrieben ist.

Um das Erlöschen der Leidenschaft nicht zuzulassen, merken Sie sich etwas Regeln:

  1. Sie führen in Anwesenheit des Mannes die kosmetischen Prozeduren (pokraska des Haares, allerlei Masken und übrig) nicht durch. Sie erinnern sich, dass er, vor allem der Mann, so, nicht wissen soll, welche Bemühungen Sie, um beifügen gut auszusehen. Die Hauptsache, damit das Endergebnis es entzückte.
  2. Sagen Sie gibt es den abgetragenen Schlafröcken und den zerrissenen Pantoffeln.
  3. Bemühen Sie sich, die Vorbereitung des Abendessens bis zu seiner Ankunft nach Hause zu beenden, um es im reinen häuslichen Kleid, und nicht in der schmutzigen Schürze zu begegnen, die von den Küchenaromen durchtränkt ist.
  4. Vermeiden Sie die physische Nähe, wenn Sie fühlen, dass aus irgendwelchen Gründen (physiologisch oder emotional) Sie zu ihr nicht fertig sind. In diesem Fall über Ihre Einstellung, als später von neuem, sich besser taktvoll anzudeuten und des Ehemannes auf die nötige "Welle" zu stimmen.
  5. Vermeiden Sie die Kritik und die Missbilligung in seine Adresse, wenn bei ihm etwas nicht erhalten wird (ich denke, der Erklärungen ist es nicht notwendig).
  6. Haben Sex nicht Sie, wenn sich Ihre Gedanken irgendwo befinden.
  7. Imitieren Sie den Orgasmus nicht. Sie erinnern sich, sich vergewaltigend, werden Sie ja genau das Vergnügen, gleich, wie auch Ihr Partner nicht erproben.
  8. Verwenden Sie Sex als "Antistreßpille nicht".
  9. Gehen Sie auf dem Anlass bei den äußerlichen Faktoren (das Problem auf der Arbeit, die beschädigte Stimmung, das schlechte Wetter und übrig) nicht. Wir wissen wir, dass das Negativ im alltäglichen Leben packt, aber es bedeutet nicht, dass man Sex auf die unbestimmte Zeit verschieben muss. Doch wird es der negativen Emotionen in Ihr Familienleben nur hinzufügen.
  10. Niemals sagen Sie dem Mann so ab, "auf dem Automaten zu sagen». Wenn Sie sich ganz ja mit der Liebe nicht beschäftigen wollen, soll Ihre Absage fein aussehen. Vermeiden Sie die banalen und abgewischten Phrasen (Sie erinnern sich, über den berüchtigten "Kopfschmerz" sind nicht wenig Anekdoten zusammengelegt).

Wie den Mann zu verführen

Man braucht, anzuerkennen, die sexuellen Probleme können in einer beliebigen Etappe der Wechselbeziehungen entstehen. In der Regel, sie bezeichnen auf die psychologischen und emotionalen Faktoren, die Ihre Beziehungen zerstören. Das am meisten verbreitete Problem – der Mangel der Aufmerksamkeit seitens der Frau. Ziemlich oft kommt es vor, dass die Frau sich der Karriere und den häuslichen Bemühungen widmet und ihr bleibt es der Zeit für die zweite Hälfte gar nicht übrig. Zu irgendwelchem Moment verstehen Sie, dass der Mann zu Ihnen das Interesse verloren hat. Sofort man braucht, es wegen dem Verrat und den übrigen Sünden nicht zu verdächtigen. Und bemühen Sie sich in der Wurzel, die Situation zu ändern und, den Ehemann in den "Plan" aufzunehmen.

Wenn Sie aufrichtig meinen, dass der Weg zum Herz des Mannes ausschließlich durch seinen Magen liegt, so irren Sie sich tief. Man muss die Männersinnlichkeit nicht vermindern, doch riskieren Sie dann, den Mann in programmiert des Bioroboters umzuwandeln, in dessen Interessen nur das leckere Essen, das Bier und den Fischfang wird. So ist es von der Natur beabsichtigt, dass die Frau die Liebe braucht damit mit dem Kopf, in Sex einzutauchen, und der Mann die Liebe durch Sex begreift. Deshalb die eheliche Liebe muss man regelmäßig mit Hilfe Sexes verstärken.

Heute will MirSowetow Ihnen etwas kleiner Schlauheiten anbieten, die zur Rückführung ins eheliche Schlafzimmer grandiosen Sexes beitragen werden. Sie:

  1. Den Mann von der Arbeit begegnend, fallen Sie anstelle trocken "hallo" ihm froh um den Hals. Sie erinnern sich, dass der Kuss nicht weniger als zehn Sekunden dauern soll. Wie tyssjatschemilnoje die Reise mit dem gewöhnlichen Schritt anfängt, als auch fängt die sexuelle Sucht mit einfachst – des Kusses an. Sie erinnern sich, dass der Mund, und besonders die Lippen und die Sprache, - einer der empfindlichsten Teile des menschlichen Körpers. Es ist bewiesen, dass der Kuss fähig ist, den Liebhaber anzuzünden, doch äußert er sowohl die Attraktivität, als auch die Liebe, und den Wunsch. Dazu ist er fähig, die emotionale Verbindung zu festigen. Deshalb braucht man, die Möglichkeit nicht zu verpassen, wie beim Treffen, als auch als Präludium zu Sex geküsst zu werden.
  2. Sie erinnern sich, dass die Männer für die sexuelle Lexik sehr empfänglich sind. Deshalb braucht man, die Ehefrau daran beiläufig zu erinnern, als Sie sich im Bett in voriges Mal beschäftigten. Prüfen Sie nach, die Erinnerungen werden es in die Kampfbereitschaft in die wenigen Sekunden bringen.
  3. Wie es öfter möglich ist zeigen Sie das sexuelle Interesse für den Mann. Wobei nicht nur Hauses, sondern auch zu Besuch. Natürlich, man braucht, es in die nächste Vorratskammer nicht zu schleppen, deuten Sie ihm einfach an, dass in diesen Moment Sie an Sex mit ihm denken. Sich Dann nach dem Weg nach Hause er, im Vorgeschmack befindend, wird daran denken, wie an Sie zu befriedigen.
  4. Greifen Sie"unerwartet"an, doch ist spontaner Sex fähig, die Gewürztheiten in Ihre Beziehungen zu ergänzen. Zum Beispiel, wenn er mit etwas beschäftigt ist, so wird der unerwartete zarte Kuss in die Wange oder neben dem Ohr eine bemerkenswerte Andeutung.
  5. Bemühen Sie sich, etwas Rituale, klar Ihnen beide zu schaffen, die Sex vorangehen werden. Das ähnliche Spiel wird Sie in die Verschwörer umwandeln, und der sexuelle Kontakt wird um vieles angenehmer sein und, was nicht unwesentlich ist, heißersehnt.
  6. Genieren Sie sich nicht, sich mit dem Mann die sexuellen Phantasien und die Probleme zu teilen. Aber man braucht sich, zu sehr nicht zu ereifern, da es zum Entstehen der Komplexe beitragen kann.
  7. Sie verhalten sich mit dem Verständnis zu seinen sexuellen Wünschen. Sie erinnern sich, dass ein beliebiger Mann fürchtet, lächerlich zu erscheinen (es hält und es von der Erscheinungsform der Gefühle fest). Aber nichtsdestoweniger, wenn etwas Ihnen nicht gefällt, besser sofort akkurat, ihm es anzudeuten. Seien ehrlich sowohl vor sich, als auch vor dem Mann Sie.

Im Allgemeinen, die Hauptaufgabe – das sexuelle Leben nicht freien Lauf zu lassen, den Haushaltsproblemen nicht zuzulassen, die Harmonie Ihrer Beziehungen zu verletzen. Die Leidenschaft ist ein selbes Feuer, das, wenn drowischek nicht hinzuzuwerfen wie bekannt erlöschen kann. Deshalb braucht man, nicht geschwächt zu werden. Sie sollen für den Mann kein gelesenes Buch (wenn auch auch beliebt) sein. Deshalb ändern Sie sich, experimentieren Sie, flirtujte, verwundern Sie, lächeln Sie öfter, erneuern Sie die Garderobe schließlich. Es wird das Eheleben heller machen und gesättigt wird Sex nicht zulassen, aus Ihrem Schlafzimmer verlorenzugehen.

Lesen Sie auch
Die neuen Artikel
Es ist interessant

Wer ist stärker?