Die Artikel 
Hi-Tech
Die Autos
Das Business und die Finanzen
Die Haushaltstechnik
Das Haus und die Wohnung
Die Medizin
Die Mode und der Stil
Die Psychologie
Verschiedenes
Der Sport
Der Tourismus
Die digitale Technik
Das Design der Innenansicht  Die häuslichen Tiere  Die Kochkunst  Die Möbel  Die Pflanzen   Die Reparatur und die Ausstattung  Des Installateurs  Mache  Die Familie  Chostowary  
Die Navigation
Die Werbung

























Die Züchtung des Basilienkrautes

Das entzückende Basilienkraut kann man als einer aromatnejschich und der nützlichsten Pflanzen nennen. Er in der Ehre bei den erfahrenen Kochkünstlern, der häuslichen Hauswirtinnen, der Gartenbauern. Die Blätter und die jungen Fluchten, die in die Platte beigefügt sind, werden mit seinen ungewöhnlichen pikanten Noten ausfüllen. Dazu, im Basilienkraut ist viel es Vitamine, fitonzidow, der ätherischen Öle, er hilft bei den Kopfschmerzen, der Depression, die Probleme mit dem Magen, der Verdauung und andere Erkrankungen.

Die Charakteristik des Basilienkrautes

Die Pflanze, die sich zur Familie jasnotkowych verhält, noch nennen «das zaristische Gras», "tulsi", rajchonom, rejchanom oder rejganom. Es ist prächtig kustik, dessen Höhe je nach der Sorte von 15 bis zu 80 sein kann siehe die Blätter können sein nicht nur ist zart-salatowymi, sondern auch smaragdrün-grün, violett, dunkel-weinrot. Die Färbung der Blümchen ist – von weiß, grünlich, rosowatoj und bis zu sirenewatoj und sogar violett verschieden. Die Pflanze sehr teploljubiwoje. Die jungen Fluchten verlegen den Morgenfrost nicht, sie fürchten und niedrig pljussowoj vor der Temperatur. Gut entwickelt sich das Basilienkraut bei der Temperatur von 20 bis zu 28 Grad. Das Basilienkraut kommt zu den Salaten (mit den Tomaten, süß pertschikom, den Gurken), die Pizza, der Konservierung, der Soßen, der Marinaden, der Platten aus dem Fleisch, des Fisches sehr gut heran. Dank den modernen Sorten und den Nuancen des Aromas des Gebietes der Nutzung rejgana wurden wesentlich ausgedehnt. Jetzt kann beim Basilienkraut nicht nur gwosditschnyj und die Pfeffergeschmäcke sein, sondern auch zitronen-, mjatnyj, die karamellen Vanilleschattierungen, sie lassen zu, die Würzigkeit in die Cocktails, das Gelee, die Getränke, der Süßigkeit zu ergänzen.

Wir wählen die Sorte des Basilienkrautes

Viele meinen, dass das Basilienkraut nur zwei Formen hat: selenolistnaja und violett. Aber es ist von den Pflanzenzüchtern schon mehr dreißig Sorten, die nach dem Aussehen unterschieden werden, der Färbung, den geschmacklichen Qualitäten und dem Aroma zur Zeit herausgeführt. Und haben sich mit der Aufzucht der Hybridsorten, seit den neunzigsten Jahren des vorigen Jahrhunderts beschäftigt, zwei grundlegende Arten genommen:

  1. Blau (violett) – "Jerewaner", "Bakuer".
  2. Selenolistnyj ("Loschkowidnyj").

Jetzt kann man in den Gemüsegärten und auf den Fensterbrettern nicht nur "die standardmäßigen" Sorten, sondern auch die Hybriden, verwundernd mit den aromatischen Noten und den geschmacklichen Qualitäten begegnen. Nur etwas Sorten, die aktiv verwendeten oder die Popularität zusammennehmen:

  1. "Jerewaner" – einstig, die frühreifende Sorte. Die Höhe bei der Pflanze von 40 bis zu 60 cm, die Blätter intensiv violett, groß, glatt. Wenn die Fluchten beschnitten werden, so wachsen die Neuen durch 25 Tage. Das Aroma sehr standhaft, kann man die Noten des duftigen Pfeffers und des Tees fangen.
  2. "Loschkowidnyj" - bei dieser Pflanze sind die Blätter dem Löffel wirklich ähnlich, da sie nach innen konkav sind. Die Büsche verzweigen sich gut, auf ihnen ist viel es grüne Blätter, ihr Aroma – die Mischung des Lorbeerblattes und der Nelke.
  3. "Tisch-" - die sehr aromatische Pflanze mit den hellgrünen, ziemlich grossen, kräftigen, zarten Blättern, die jajzewidnuju die Form haben. In die Höhe erreicht ab und zu 60 siehe die Sorte sredneposdni, die Weißen zwetki erscheinen durch zwei Monate nach dem Entdecken der Keime (oder ein Bisschen später).
  4. "Karamell" - raskidistoje hat die Pflanze, srednerosloje, den Geruch der Fruchtkaramelle, kommt für die Nachtische heran. Die Sorte ist es srednespelyj, empfehlenswert, rassadnym in der Weise zu züchten.
  5. «Anissowyj das Aroma" ist poluraskidistoje die Pflanze mit grün, slabopusyrtschatymi von den Blättern fällt es nach dem Gemüt, wer anissowyj den Geruch und den Geschmack mag.
  6. «Das Zitronenaroma" - poluraskidistyj kustik mittler "rostotschka", sind die Blätterchen hellgrün, der mittleren Umfänge, vom Aroma der Zitrone durchtränkt. Kommt für den Tee, die Getränke, der Nachtische heran. Ist empfohlen, wer an den häufigen Kopfschmerzen und den respiratorischen Infektionen leidet.
  7. «Gwosditschnyj das Aroma" ist eine Pflanze kompakter, nicht hoch, die Blätterchen bei ihm klein, grün, wie es aus dem Titel – der aromatische Charakter gwosditschnaja schon klar ist.
  8. "Wassilisk" - die frühreifende Sorte, die kompakte kustiki mit den grünen Blättern gibt und hell ist es vom Aroma pfeffer-gwosditschnym.
  9. "Der Philosoph" - bringen zu rannespelym den Sorten, vom Erscheinen der Keime bis zu ersten violett zwetkow geht von 45 bis zu 50 Tagen. Es wächst bis zu 30 cm, bei den Blättern hell antozianowaja die Färbung. Das Aroma intensiv, gwosditschnyj.
  10. «Der russische Recke» (violett oder grün) – srednespelyj die Sorte, bei den Pflanzen das sehr saturierte Aroma mit der Anwesenheit der Noten der Nelke. Die Blätter groß, udlin±nno-jajzewidnyje, ist schwach pusyrtschatost, ihre Farbe violett oder grün. Die Art bei kustikow kompakt, siehe die Höhe bis zu 40 Sie schön werden auf dem Küchenfensterbrett gesehen.
  11. «Die thailändische Königin" - diese Sorte kann man als schönste der zahlreichen Arten des Basilienkrautes nennen. Das Aroma bei ihm klassisch, aber prächtig dunkelgrün pjatidessjatissantimetrowyje kustiki mit den grossen Blütenständen, erinnernd geben die Trauben des Flieders, niemanden von den Gleichgültigen ab. Die vorliegende Sorte für die eleganten dekorativen Charakteristiken hat die goldene Medaille auf der Ausstellung «Fleroselect» bekommen. Es auf dem Gartenbeet, im Blumentopf oder dem häuslichen Topf gepflanzt, werden Sie die würzigen Blätter bekommen und, seine Schönheit zu genießen.

Wir werden uns mit dem Pflanzgut beschäftigen

Die Samen des Basilienkrautes beginnen zu sprießen, wenn die Temperatur der Bodenschicht nicht weniger als 14 Grad. Deshalb, um prächtig kustiki dieses würzigen Krauts, im mittleren Streifen sie zu bekommen, rassadnym in der Weise bevorzugt zu züchten. In den warmen Regionen kann man die Landung der Samen sofort auf die Beete verwirklichen, aber, es machen es muss zu den späteren Fristen, nach dem Wetter. Die Samen auf das Pflanzgut säen ungefähr 40-45 Tage vor dem vermuteten Datum der Landung in den Gemüsegarten aus. Im Voraus bereiten Sie die kleinen Becher, jaschtschitschki oder die Plastcontainer und den Boden vor. Wir beschäftigen uns mit der Saat in der letzten Dekade des Märzes oder in den ersten Tagen des Aprils gewöhnlich. Den Boden vorläufig befeuchten wir vom warmen Wasser gut, später legen wir die kleinen Samen auf die Tiefe bis zu 10 mm in lunki oder borosdki aus. Wir bestreuen von der Erde, wir bedecken die Kapazität vom Film oder dem Paket. Wir stellen ins warme Zimmer auf das Fensterbrett. Es wäre wünschenswert, dass die Temperatur im Zimmer 25-27 Grad ist, dann werden die Keime im Laufe von zehn Tagen erscheinen. Wenn prochladneje wird, so muss man die Keime neben vierzehn Tagen warten. Wenn bei sejanzew auf etwas Blätterchen wird, so kann man die Stichelei machen. Im Mai kann man die jungen Pflanzen auf den Balkon ertragen oder, ins Treibhaus stellen, damit sie sich allmählich abhärteten, gewöhnten sich an die neuen Bedingungen. Wenn die Entwicklung sejanzew nicht sehr gut geht, so kann man sie füttern.

Und jetzt auf das Beet

Für das Basilienkraut ist es besser, solches Beet auszuwählen, das gut sein wird, von der lieben Sonne erwärmt zu werden. Sie soll vor den Strömen des Windes und der Zugwinde geschützt sein. Die guten Ernten ergeben sich auf den Lungen supestschanikach, freigebig zurechtgemacht von der organischen Chemie. Es ist empfehlenswert, das Basilienkraut auf jene Beete, wo in der vergangenen Saison bohnen- wuchsen, die Gurken, die Kartoffeln zu setzen, die Tomaten – doch unter diese Kulturen werden die organischen Dünger stabil beigetragen. Wenn es die Möglichkeit gibt, so ist es die Anfängerstufen der Vorbereitung des Beetes für das Basilienkraut besser, noch im Herbst zu verwirklichen. Die Stelle muss auf die Tiefe die 20 cm (oder kaum mehr) umgraben und, zu düngen. Auf den Quadratmeter ist genügend es drei Kilogramme der Modererde oder des Kompostes, fünfzehn Gramme kalijnoj die Salze und zwanzig fünf Gramme des Superphosphats.

Unmittelbar senden wir auf die Beete das Basilienkraut nur dann ab, wenn die Drohung des wiederkehrenden Morgenfrostes vollständig entgeht. Gewöhnlich findet es im Abstand vom 15. Mai bis zum 30. Juni statt. Wenn der Frühling kalt ausgegeben wird, so muss man lange abgeben es ist das heranwachsende Pflanzgut im Treibhaus tüchtig, und, sich mit dem Umsteigen nur Anfang Juni zu beschäftigen. Zwischen den Pflanzen bemühen Sie sich, auf 25 cm, und abzugeben wenn kustiki nach der Beschreibung der Sorte niedrig und kompakt sein sollen, so kann man die Distanz weniger machen. Lunki machen wir Tiefe auf 8 cm, in jede gießen wir nach dem Liter des warmen Wassers aus, wenn sie, so eingesogen werden wird stellen wir in lunke das Pflanzgut auf. Sie folgen, damit die zentrale Niere und die unteren Blättchen auf der Oberfläche des Bodens blieben. In den ersten Tagen begießen Sie der Anpassung auf dem Beet das Basilienkraut jeden Tag. Dann befeuchten Sie die Erde nur notwendigerweise. Noch ist für diese Kultur propolka, das Lockern der Erde ringsumher kustikow wichtig. Wenn zwetki erscheinen werden, so ist es sie besser, abzureißen. Auf Wunsch kann man zwetki auf einer Pflanze abgeben, damit im Herbst, die reifen Samen zu sammeln, manchmal sie von der Selbstsaat produziert werden. Lassen Sie pereuwlaschnenija den Boden und saguschtschennosti nicht zu, anders wird das Basilienkraut vom grauen Schimmel erstaunt sein. Wenn die Fluchten bis zur Länge die 12 cm nachwachsen, so beginnen Sie sie, für die kulinarischen Platten und die Heilziele zu beschneiden. Bei sreske geben Sie auf wetotschke unten auf vier Blätterchen ab, dann wird sich kustik stärker verzweigen, die neue grüne Masse gebend. Wenn aller nicht dazukommen, auszugeben, so kann eine bestimmte Zeit das Basilienkraut im Kühlschrank auf dem Regal liegen. Und man kann es im Gefrierfach frosten, vorläufig und obsuschiw auf dem Tisch ausgewaschen. Andere Variante - die verbundenen Bündel, für den Dörrkringel auf dem Dachboden oder in der Küche, die Hauptsache aufzuhängen, damit zu ihnen die geraden Sonnenstrahlen nicht gerieten. Wir verflachen die trockene Würzigkeit und wir legen nach den reinen kleinen Glasbüchsen für die weitere Aufbewahrung und die Nutzung zur Winterzeit aus.

Um das Aroma nicht zu verlieren, schließen Sie die kleinen Büchsen kryschkami dicht. МирСовeтов wird ergänzen, dass Sie wenn die Samen unmittelbar in borosdki auf dem Beet säen werden, so wählen Sie die Zeit ganz am Ende des Mais, und die Vertiefungen in der Erde vergießen Sie von der Lösung mit der Ergänzung "Energena" zuerst. Es ist der Stimulator der Größe, dank dem die Keime schneller erscheinen werden, werden in der Erde nicht verfaulen. Eine Ampulle wird in fünf Litern des heissen Wassers (40 Grad) getrennt.

Das Basilienkraut auf dem Fensterbrett

Es gibt etwas Varianten der Züchtung des Basilienkrautes in den häuslichen Bedingungen:

  1. Man kann aus dem offenen Boden den sich bildenden Busch (zusammen mit dem Erdklumpen) verlegen und, es im herankommenden Topf aufzustellen. Gewöhnlich machen so die Gemüsegärtner im August, wenn das Basilienkraut nur-nur begonnen hat, zu blühen, und man ist wünschenswert und weiter in die herbstlichen Tage, das Kraut und das Aroma genießen.
  2. Man kann vom Busch den Ableger – werchuschetschku oder die Seitenflucht abschneiden, an das Wasser zu stellen und, zu warten, bis er koreschki geben wird. Es in den Topf Später zu pflanzen. Ungefähr kann man schon durch zwei oder mehrere Wochen die Blätterchen für den Gemüsesalat "kneifen". Des Monats wird drei Pflanze Ihnen das würzige Kraut geben.
  3. Einige Verehrer des Basilienkrautes züchten es auf dem Fensterbrett aus den Samen. Kustik entwickelt sich während 8-12 Monate gewöhnlich. Man kann die Häuser das Basilienkraut ganzjährig züchten. Aber in seine Wintermonate fällt es doswetschiwat (in die finsteren Tage und die Abendstunden).

Wir säen die Samen im März gewöhnlich aus, solche Periode, wenn der Mond "wachsend" gewählt. Wir nehmen den Container oder den Topf, auf den Grund legen wir die gute Schicht der Drainage in der Höhe die 2 cm (damit die überflüssige Feuchtigkeit ging nach unten weg und floss in die Schale ab), und später füllen wir die Verpackung den fertigen Boden aus dem gartenbaulichen Geschäft aus. Wir vergießen den Boden vom warmen Wasser. Wonach wir die Samen nach lunkam, deren Höhe 10 mm auslegen. Es ist zuerst poderschat die Samen in der warmen Lösung des Kaliumpermanganats (himbeer-violett) im Laufe von zwei Stunden möglich. Zwischen lunkami geben wir nach 7 ab siehe gut wachsen in den Zimmerbedingungen der Sorte: "Aramis", "der Marquis", «der Russische Recke», "Osmin", "Wassilisk", "Balkonstar", «Gwosditschnyj das Aroma», «die Thailändische Schöne».

Nachdem lunki von der Erde einschliefen, schließen wir die Kapazität vom Nahrungsfilm. Wir nehmen sie nur dann ab, wenn wir grün rostotschki sehen werden. Wenn im Zimmer (22-27 Grad heiß ist), so werden die Keime durch 8 Tage erscheinen. Das Fensterbrett, auf dem später das Basilienkraut wachsen wird, soll sonnig, warm unbedingt sein, doch "sind" seine Vorfahren zu Russland aus den Subtropen angekommen". Wir begießen das Basilienkraut oft, fast jeden Tag. Wenn die Hitze kostet, so bespritzen wir pachutschije die Pflanzen täglich. Das wichtige Moment: das Begießen muss man in die Morgenstunden verwirklichen! Bewahren Sie kustiki von den Zugwinden. Damit die Luft in die Bodenschichten, zwei Male in der Woche die Erde im Topf rychlite gut durchdrang. Wenn es die Stiele fein, wetotschek, jenen, möglich wenig ist, wurde der Boden Ihnen nicht sehr fruchtbar geraten. Dann kann man die Situation verbessern, die Pflanzen einmal pro 30 Tage von den Düngern fütternd, wo gumaty und den organischen Kompost ist. Etwa kann man nach dem Monat nach dem Erscheinen der winzigen Keime beginnen, wetotschki bei jung kustika abzuschneiden, unten auf drei Blätterchen abgebend, werden dann aus ihren Busen zur Größe die neuen Fluchten aktiv gehen. Noch wird es für kuschtschenija prischtschipywat werchuschetschku des Busches erlaubt.

Auf dem Gemüsegarten das Basilienkraut angesiedelt, gewährleisten Sie Sie die Familie mit der aromatischen auserlesenen Würzigkeit, können es und als Medikament verwenden. Und noch schützen Sie mit der Reihe die gepflanzten Kulturen von tli und pautinnych die Zecken.

Lesen Sie auch
Die neuen Artikel
Es ist interessant

Das Zebra zapnula des Elefanten für den Schwanz