Die Artikel 
Hi-Tech
Die Autos
Das Business und die Finanzen
Die Haushaltstechnik
Das Haus und die Wohnung
Die Medizin
Die Mode und der Stil
Die Psychologie
Verschiedenes
Der Sport
Der Tourismus
Die digitale Technik
Die Krankheiten  Die Hygiene einer Ernährung   Die Gynäkologie  Die Medikamente  Das Übrige  
Die Navigation
Die Werbung

























Die Diät bei der Cholezystitis

Die Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase, die infolge einer falschen Ernährung entstehen kann. Die gegebene Erkrankung erscheint infolge des Mangels der Pflanzenfasern in den vom Menschen angewendeten Lebensmitteln oft. Wegen wessen sastoi in der Galle geschehen, und es entwickelt sich der entzündliche Prozess. Ein Grund es kann die bewegungsarme Lebensweise und das Vorhandensein in der Ration der fettigen und süßen Nahrung werden.

Wir achten die Regeln

Bei der Cholezystitis existieren einige Prinzipien einer Ernährung, an denen es wünschenswert wäre, festzuhalten.

In erster Linie muss man die Regelmäßigkeit beachten. Dabei braucht man sich, zu erinnern, dass die Abstände zwischen den Aufnahmen der Nahrung nach der Zeit groß nicht sein sollen. Doch, nachdem in den Magen die Nahrung handelt, beginnt, die Gallenblase und dabei verringert zu werden es hebt sich die Galle heraus, die am Verdauen des Essens teilnimmt. Und wenn sich die Pausen groß, so beginnt die Galle sastaiwatsja und als Folge obrasowywajutsja die Steine, sowie allerlei Infektionen entwickeln. Deshalb muss man nicht weniger 5–6 einmal pro Tag mit den kleinen Portionen zur einer und derselbe Zeit essen. Dank solchem Regime einer Ernährung, der Ausgang der Mikroorganismen und der Galle, die die Verschärfung der Entzündung provozieren, wird in die Norm gebracht sein.

Man braucht sich, zu erinnern, dass dem Organismus für die normale Lebenstätigkeit pflanzen- und das tierische Eiweiß notwendig ist. Dann wird die Gallenblase ununterbrochen und richtig arbeiten. Die gegebenen Stoffe sind in den Milchlebensmitteln, dem Quark, das Fleisch, sowie die nicht fettigen Sorten des Vogels, die Früchte, das Gemüse und das Brot enthalten.

Auf die Notiz. Die Ärzte empfehlen den Menschen, die an der Cholezystitis leiden, nur die süßen Beeren und die Früchte anzuwenden.

Unbedingt braucht man, in die Ration solche Lebensmittel (die Früchte, die Beeren und das Gemüse) aufzunehmen, die fähig sind, die Sekretion der Galle anzuregen und, die Arbeit verdauungs- scheles zu verstärken. Es trägt zur Beseitigung der Verschlüße, sowie der Verkleinerung des Cholesterins im Blut bei.

Die Fachkräfte empfehlen den Menschen dringend, die von der Cholezystitis krank sind, in die tägliche Ration die Möhren, den Blumenkohl, die Äpfel, die Weintraube, die gedörrten Pflaumen und verschiedenes Dürrobst aufzunehmen. Es wäre wünschenswert, das Pflanzenöl anzuwenden, es trägt zur Absonderung der Galle bei. Sie können die Gemüsesalate und die Breie zurechtmachen. Und scheltschegonnyj den Effekt haben die Oliven- und Maisöle, die man das Erwärmen für die Erhaltung der nützlichen Eigenschaften nicht unterzuziehen braucht. Nicht immer beeinflussen sie die Menschen wohltuend, die kalkulesnym an der Cholezystitis leiden, da sich bei ihnen in der Gallenblase die Steine bilden und allerlei scheltschegonnyje sind die Handlungen kontraindiziert. Es kann den Anfall herbeirufen, der starken kolikami begleitet wird, doch werden die Steine die Schlussfolgerung der Galle behindern. Damit es zu vermeiden, wäre es wünschenswert, bis zu 15–20 Grammen die Zahl des angewendeten Öls im Tag zu verringern. Man muss vollständig auf das Schweinefleisch, das Hammelfleisch und des fettigen Vogels verzichten. Auch empfehlen die Ärzte, den Gebrauch des Zuckers zu beschränken (nicht mehr erschwert als 6 Teelöffel im Tag), da sein Überfluss den Bestand der Galle verschlimmert und ihre Absonderung nachher. Wenn der Mensch an der Verfettung leidet, ist es den Zucker und die Lebensmittel, die mit den Kohlenhydraten reich sind besser überhaupt, auszuschließen.

Auch empfehlen die Fachkräfte die Nahrung, auf ein Paar vorzubereiten, es wird die Lebensmittel strengstens verboten, zu braten. Und, um die Krämpfe und den Schmerz in scheltschewywodjaschtschich die Wege zu vermeiden, man braucht, die stark kalte und heisse Nahrung nicht essen. Dazu folgen Sie darauf, dass die kalten Platten nicht niedriger 15°C sind, und heiss – ist es 62°C höher.

Dass es verboten ist

Es existiert die Reihe der Lebensmittel, die in der Diät für die Menschen strengstens untersagt sind, die an der chronischen Form der Cholezystitis leiden.

Zum Beispiel, sind sdobnoje und den Blätterteig, das frische Brot, die Torten, die gebratenen Pasteten, sowie die Kuchen mit den Cremes kontraindiziert.

Bemühen Sie sich, aus der Ration pilz-, fleisch- auszuschließen, sowie die Fischbrühen, sind die grünen Kohlsuppen und die kalte Kwaßsuppe unerwünscht. Keinesfalls darf man die Konserven, allerlei Räucherwaren, solche Sorten des Fisches wie sewrjuga, der Ketalachs und das Störfleisch anwenden.

Nach Möglichkeit, kaufen Sie die Milch mehr 3 % des Fettgehaltes, die fettigen Sahne, sowie die saure Sahne und rjaschenku nicht. Ergänzen Sie in die heissen Platten die Margarine, das Fett und die kulinarischen Fette nicht. Sie kochen das Ei hartgekocht nicht, sie können stark koliki herbeirufen.

Bemühen Sie sich, die scharfen Lebensmittel – den Senf, den Pfeffer, den Meerrettich nicht anzuwenden. Das Gemüse, in die der erhöhte Säuregehalt (das Radieschen, den Knoblauch, schtschawel, marinowannyje das Gemüse) besser nicht ist.

Betreffs der Getränke, so für das Wohl, den Kakao, den Kaffee und den Alkohol besser auszuschließen.

Dass es möglich ist

Es geben die Menschen, die das Leben ohne Mehlerzeugnisse und das Brot einfach nicht vorstellen. Wenn Sie aus ihrer Zahl, aber an der Cholezystitis dabei leiden, beachten Sie etwas Räte. Wenn Sie sich immerhin entschieden haben, das Brot aufzuessen, so wäre es besser gestrig und aus dem Mehl der ersten Sorte wünschenswert.

Die nesdobnyje Erzeugnisse kann man in der Backröhre überbacken, vorläufig die Füllung abgekocht. Die Auflaufe und die Puddings braucht man, auf ein Paar vorzubereiten, sie kann man aus dem Buchweizen oder dem Haferbrei machen.

Wenn auch für Sie die Vorbereitung der Gemüsesuppen zur Gewohnheit werden wird. Sehr lecker frucht-, milch- und vegetarisch. Man braucht, zu bemerken, dass für solche Platten das Gemüse nicht obschariwajut, und podsuschiwajut und abkocht.

Betreffs der Fleischerzeugnisse, so wird das Kalbfleisch, das Kaninchen, sowie das Huhn und die Truthenne empfohlen. Zum Beispiel, man kann die gehackten Koteletts auf ein Paar vorbereiten, vorläufig das Fleisch abgekocht. Die Würstchen wäre es wünschenswert, milch- und nicht fettig zu kaufen. Und Sie sehen das Datum der Herstellung unbedingt, sie sollen frisch sein.

Wenn der Fisch für Sie für die Hauptplatte immer galt, sagen Sie sich das Vergnügen nicht ab. Es ist unverbindlich, die fettigen Sorten, heute in den Geschäften auf den Ladentischen die sehr große Auswahl der diätetischen Produktion zu kaufen. So können Sie in der Ration der Zander, der Barsch, chek, leschtsch, sowie dem Knacken tapfer verwenden.

Die Milch ist es besser, in den fertigen Platten – die Auflaufe und die Breie anzuwenden. Und in der frischen Art kann man solche kislomolotschnyje die Getränke wie die Sauermilch und obesschirennyj den Kefir trinken. InfoAdvisor.net empfiehlt den ungesalzenen frischen Quark ist in der natürlichen Art oder in faul warenikach, die Käsekuchen, sowie das Souffle. Die saure Sahne wie die Zutat zu den Platten besser zu verwenden. Den Liebhabern des Käses ist als sich auch, zu erfreuen. Die nicht fettigen und nicht scharfen Sorten (russisch, uglitschski) kann man in der frischen Art, aber nicht massenhaft anwenden.

Es muss auch es gibt die Eier, aber nicht mehr einen im Tag. Von ihnen kann man das Eiweißomelett auf ein Paar vorbereiten oder, weich abkochen.

Es ist nützlich, in die Ration der Grütze aufzunehmen. Zum Beispiel, den Pilaw mit dem Dürrobst vorzubereiten. Man braucht, zu bemerken, dass owsjanaja und die Buchweisenbreie die Kohlenhydrate enthalten, die sich in der kleineren Stufe in die Fette verwandeln, sie sind auch dem Zellstoff vitaminreich. Deshalb bemühen Sie sich, die Breie täglich anzuwenden.

Es wird das Gemüse in verschiedener Art – feucht, otwarnom, sowie überbacken begrüsst. Man kann die vielfältigen Salate mit der Ergänzung der Früchte vorbereiten.

Für die Vielfältigkeit aus otwarnoj die Fische kann man saliwnoje vorbereiten. Aus den Meeresprodukten (die Miesmuschel, der Meerkohl, meer- grebeschok) – der Salat. Den nicht fettigen Schinken wäre es wünschenswert, als Imbiss, aber nur in der begrenzten Zahl zu verwenden.

Betreffs der Gewürze, so sie vollständig auszuschließen ist es nicht empfehlenswert. In die Platten kann man den Dill und die Petersilie, das Lorbeerblatt und den Zimt, aber in den gemässigten Zahlen ergänzen. Sie können pobalowat sich von der weißen Soße vollkommen, die aus der nicht fettigen sauren Sahne vorbereitet ist. Den interessanten und ungewöhnlichen Geschmack den Lebensmitteln werden die Gemüse- oder süßen Fruchtsoßen geben.

Alle Früchte, außer sauer, man kann in jeder Art anwenden. Bei der guten Erträglichkeit, die Ärzte erlauben in den kleinen Zahlen die schwarze Johannisbeere und die Zitrone. Sie können auch aus den Früchten den Salat, die Marmelade, die Mousse, das Gelee, den Kissel oder das Kompott vorbereiten.

Man braucht, zu bemerken, dass die Fachkräfte bei der Cholezystitis dringend empfehlen, die Aufgüsse aus weizen- otrubej und der Heckenrose, sowie die Vitaminsude vorzubereiten.

Wie es sich zeigte, die Diät bei der Cholezystitis streng dürftig. Aus den erlaubten Lebensmitteln kann man die diätetischen und ziemlich vielfältigen leckeren Platten vorbereiten. Sie werden das Unbehagen und das Gefühl des Hungers niemals erproben. Wenn Sie lernen, sich zu beschränken und ist es richtig, sich zu ernähren, werden sofort sehen, inwiefern es Ihr Befinden besser sein wird.

Lesen Sie auch
Die neuen Artikel
Es ist interessant

Es nicht Adobe Photoshop! Im deutschen Safaripark lebt Sors (von angl. zebra und horse) nach dem Spitznamen Iklips (Eclipse), der sich infolge der Kreuzung des Pferdes und des Zebras ergeben hat.