Die Artikel 
Hi-Tech
Die Autos
Das Business und die Finanzen
Die Haushaltstechnik
Das Haus und die Wohnung
Die Medizin
Die Mode und der Stil
Die Psychologie
Verschiedenes
Der Sport
Der Tourismus
Die digitale Technik
Das Design der Innenansicht  Die häuslichen Tiere  Die Kochkunst  Die Möbel  Die Pflanzen   Die Reparatur und die Ausstattung  Des Installateurs  Mache  Die Familie  Chostowary  
Die Navigation
Die Werbung

























Der Abgang für chawortijej

Chawortija ist der ganzen Welt bekannt. Bei diesem vieljährig dekorativ sukkulenta ist eine Menge der Bewunderer, möglich, deswegen, dass die attraktive exotische Art der Pflanze mit der absoluten Anspruchslosigkeit im Inhalt und der Vermehrung kombiniert wird.

Die kompakte Blume mit der nicht ordinären Form der elastischen Blättchen gehört der Familie asfodelowych, dessen Heimat - die rot-gelben Erden der Halbwüsten Südafrikas. Chawortija trägt den Namen der englischen Fachkraft auf dem Gebiet des tropischen und subtropischen Pflanzenreichs Afrikas, Edriana Chaworta.

Die eigentümlichen Besonderheiten des Baus chawortii

In der Natur der Bedingung des Wachsens der Blume sind vom gemütlichen Mikroklima des Fensterbrettes fern: es ist die Sand- Sonne Sand-, steinigen und Grasabhänge, sich für die anhackend, verbirgt sich chawortija im Schatten der großen Gebüsche und der Bäume. Die Pflanze versteht, das belebende Wasser einzusparen, es ist langwierig, die Feuchtigkeit in der Tiefe des festen Körpers bewahrend.

Die Visitenkarte chawortii - die rauhen dichten Blätter, die die rauhen warzigen Muster geschmückt sind. Bei ein Arten der Pflanze diese eigentümlichen Warzen merklich konvex, bei anderen kann man die kleinen Höcker auf der Oberfläche des Blattes kaum betrachten.

Elastisch mjassistyje sind die Blätter, die verlängerten ostrokonetschnuju die Form haben, in die kompakte Steckdose der hellgrünen oder saturierten grünen Farbe gesammelt. Die abgesonderten Arten, zum Beispiel, chawortija Rejnwardta, begnügen sich mit dem stark verkürzten Stiel, während andere (chawortija gestreift, chawortija perlen-) seiner überhaupt entzogen sind.

Unter den Bedingungen der städtischen Wohnung die Chance, die Pflanze blühend - minimal anzutreffen, aber es nicht der Anlass für die Verwirrung: bei chawortii die unansehnlichen Weißen zwetki, die des besonderen Wertes für den Blumenzüchter nicht vorstellen.

Die Abarten sukkulenta

Heute zählen die Fachkräfte etwa 150 Arten chawortii auf. Als dekorative Pflanze, der städtischen die Fensterbretter schmückenden Wohnfläche, man kann die folgenden Abarten chawortii sehen:

  1. Chawortija gestreift (H. fasciata). Der Durchmesser dieser Pflanze übertritt nicht und 15 siehe Bei der Blume eng verlängert (bis zu 10 cm) die Blätter der saturierten grünen Schattierung mit mjassistym von der Gründung. Die innere Seite jedes Blättchens ist mit den dick gelegenen konvexen Streifen abgedeckt. Diese Abart chawortii wird an das nicht erfahrene Auge kustik die Aloe in der Miniatur erinnern.
  2. Chawortija perlen- (H. margaritifera). Sukkulent, wie auch seine übrigen Mitmenschen, wächst, die Blätter die strafte Steckdose zusammenlegend. Jedoch haben selbst mjassistyje die Blättchen die originelle Art - sie schmücken die unwillkürlich auseinandergeworfenen hellen-Perlentüpfelchen. Auf den Rändern jedes Blättchens kann man die kleinen Dornen bemerken. Bei dieser Art chawortii grössest und mjassistyje die Ansätze.
  3. Chawortija Rejnwardta (H. reinwardtii). Über dem Boden wird die Blume am 15-20 erhöht siehe Hat verkürzt prjamostojatschi den Stiel. Die Form der Blättchen dieses chawortii - ausgedehnt dreieckig mit der scharfen Spitze, die nach innen eingebogen ist. Das Oberteil des Blattes glatt, und unter ussypana von den längslaeufigen und querlaufenden Reihen der weißen Warzen.

Der Abgang für chawortijej

Unter den Bedingungen der Wohnung sukkulent benimmt sich es ist anspruchslos, wächst schnell und gut pflanzt sich fort. Die kompakten Umfänge und das Streben zum Leben, bedingt von den historischen Bedingungen des Wachsens, ermöglicht der Pflanze sehr gut, sich tatsächlich in einem beliebigen geschlossenen Raum zu fühlen. Winzig chawortija immer fesselt an sich die interessierten Blicke - es ist die Form und die Struktur ihrer Blätter so ungewöhnlich. InfoAdvisor.net beeilt sich zu bemerken, dass die Bedingungen des Inhalts und der Abgang verschiedener Arten der Pflanze der Identische.

  1. Die Beleuchtung. Wählen Sie für chawortii die gut beleuchtete Stelle, wohin die geraden Sonnenstrahlen nicht geraten. Der gerade Kontakt mit der Sonne wird die Pflanze ertragen, aber in diesem Fall wird sein Aussehen leiden: die Blättchen werden die graubraunen Flecke abdecken, und ihre Spitzen werden vertrocknen. Die herankommende Temperatur für den Inhalt sukkulenta schwingt sich im Umfang von 15 bis zu 25˚C, mit der Ankunft der Kälten - von 10 bis zu 12˚C in die warme Jahreszeit.
  2. Die Periode der Erholung. Der Winter - die Zeit der Ruhe für chawortii. Die Blume aller ebenso braucht die vollwertige Beleuchtung, aber vom System seiner zentralen Heizung ist otstawit etwas weiter in irgendwelches kühl, aber nicht die kalte Stelle besser. Fest mit der Art reagieren die Blätter chawortii auf die niedrige nicht komfortabele Temperatur potschernenijem und der Fäulnis. Wenn der Topf mit der Blume auf dem Balkon oder der Veranda in die warme Jahreszeit kostet, beginnen es, für die Nacht in den Raum im Spätsommer einzutragen, und verlegen mit der Ankunft des Herbstes zum Haus auf den ständigen Wohnort.
  3. Das Begießen. Chawortija braucht die gemässigte Zahl des Wassers: im Frühling, im Sommer begießen und dem Herbst sie 2 Male in 7-8 Tage, und in die kalte Jahreszeit verringern das Begießen bis zu 1 Mal in 14 Tage. Sie folgen, damit die obere Schicht des Bodens, in dem die Blume wächst, blieb regelmäßig feucht nicht - zwischen dem Begießen soll die Erde merklich trocken werden. Begießen chawortiju sehr vorsichtig, sich bemühend, dass das Wasser ins Zentrum der Steckdose nicht geraten ist, andernfalls kann kustik verfaulen. Wenn bei sukkulenta snikla der untere Teil der Blätter, und jene Blättchen, was zur Erde am meisten gelegen sind, beginnen, abzusterben ist ein richtiges Zeichen des überschüssigen Begießens. Wenn sein Regime, nicht zu tauschen, die Blume umkommen wird.
  4. Die Feuchtigkeit. chawortiju in die glutheissen Tage bespritzen es muss nicht, da die Feuchtigkeit der Umwelt kein bestimmender Faktor für das normale Befinden sukkulenta ist. Die Blume wird sogar sehr peressuschennyj die Luft drin ertragen. Im Sommer kann man chawortiju auf die frische Luft ausstellen.
  5. Die Dünger. Nützlich für die Größe und die Entwicklung von den Stoffen braucht die Blume die Nachdüngung vom Anfang des Frühlings und bis zum Spätsommer. Düngen von seiner schwachen Lösung des Mittels, das für die dekorativ wachsenden Kakteen und sukkulentow speziell vorbestimmt ist. Die Periodizität der Nachdüngung bildet 1 einmal pro Monat. Wenn mit dem Dünger zu weit zu treiben, werden die Blättchen chawortii in die gelbe oder rote Farbe gefärbt werden.

Das Umsteigen sukkulenta

Wenn die Notwendigkeit entsteht, setzen chawortiju mit der Ankunft des Frühlings um. In der Regel, machen es, wenn der Pflanze im alten Topf viel zu eng sein wird. Jedoch ist nötig es zu berücksichtigen, was sukkulent am wirkungsvollsten ist sieht aus und gut entwickelt sich in den eingeschränkten Bedingungen der kleinen Kapazität.

Der ideale Topf für chawortii - breit, aber nicht allzu tief mit dem guten Dränagesystem auf dem Grund. Die gründliche Drainage ist ein Pfand der Lebensfähigkeit sukkulenta, da sastojawschajassja das Wasser es blitzschnell verderben wird. In den Bestand des Bodens für die Pflanze geht blatt- in der Regel ein, es ist auch den Sand (1:1:1) lehmhaltig-Komposterde. Am besten fühlt sich die Pflanze in der kleinen runden Kapazität aus dem Plaststoff. In den Töpfen der quadratischen Form sukkulent verfault öfter, da in den Winkeln der Kapazität seine Wurzeln erzwungen sind im rechten Winkel gebogen zu werden.

Einige Fachkräfte behaupten, dass eine unbenehmbare Komponente im Boden für chawortii ziegel- kroschka werden soll, die die Feuchtigkeit im Topf regulieren wird. Darin, wirklich, es gibt den Sinn: dieses Material saugt die überflüssige Flüssigkeit ein, die Porosität der Erde vergrössernd. Jedoch nach einer Weile, wenn ziegel- kroschka verflacht werden wird und wird auf die kleineren Komponenten zerfallen, das Bodengefüge wird unbedingt verschlimmert werden. Damit es der Blume nicht beschädigt hat, setzen chawortiju jährlich um, den Inhalt des Topfes erneuernd.

Wie chawortiju vervielfältigen

Damit sich die Pflanze die Nachkommenschaft angeschaffen hat, muss man seine Seitenfluchten einsetzen. Chawortiju vervielfältigen "detkami", den Samen und den Blättern.

Die einfachste Weise die Zahl interessant wachsend kustikow sukkulenta - während des Frühlingsumsteigens zu vergrössern, von der Hauptblume die jungen Fluchten, sogenannt "detki" abzutrennen, die sich das eigene wurzelständige System angeschaffen haben. Sie unterbringen in den abgesonderten kleinen Topf. Außerdem kann man vom mütterlichen Busch die Steckdose ohne Wurzeln akkurat abschneiden und, sie in den feuchten Substrat unterbracht, bis sie zu erwarten, eingeführt zu werden.

Die Samen verschiedener Arten dieser Blume kann man heute in einem beliebigen Blumengeschäft kaufen, aber, solche Weise der Züchtung chawortii gewählt, werden die Gedulden Sie zusammengenommen - es wird nicht eine Woche gehen, bevor in der Erde der erste Trieb erscheinen wird. Gerade benutzen infolge des Arbeitsaufwandes des Prozesses die Blumenzüchter-Liebhaber die Samen für die Züchtung sukkulenta tatsächlich niemals. Diese Variante verwirrt es sei denn die Pflanzenzüchter oder nicht, wer die häusliche Sammlung der Farben mit der seltenen Abart chawortii um jeden Preis ergänzen will.

Zwecks der Vermehrung der Pflanze benutzen einige abgetrennt von mütterlich kustika das Blatt, es in den feuchten Substrat einführend. Das Blatt muss man von der scharfen Schneide oder akkurat vorsichtig abschneiden, aufbrechen, die Finger für die Gründung geschlürft und das Blättchen zur Seite richtend. Das Blatt setzen nicht sofort ab - fürs erste sind 2-3 Tage notwendig, damit er sich besonnen hat und ist trocken ge worden. Dann unterbringen saschenez in locker raspuschennuju die Erde mit dem kleinen Niveau der Feuchtigkeit oder in den Sandsubstrat. Zum ersten Mal begießen das Blatt chawortii nur nach 3-4 Wochen - für diese Periode erscheinen jung koreschki.

Den hartnäckigen und sorgsamen Blumenzüchtern gelingt es, auf dem Fensterbrett bis zu 10 Arten chawortii - zusammen diese merkwürdigen Steckdosen zu sammeln stellen die unvergessliche Schau vor!

Lesen Sie auch
Die neuen Artikel
Es ist interessant

Die Fee nach-afrikanski